SEW_René Maisenhelder

René Maisenhelder

Leiter Servicefähigkeit und Condition Monitoring, Service Competence Center für Industriegetriebe, SEW Eurodrive

August 2018 – heute
Leiter Servicefähigkeit und Condition Monitoring im Service Competence Center für Industriegetriebe bei SEW EURODRIVE

2015 – August 2018
Field Engineer im technischen Service bei Sulzer Pumpen, Germany
Tätigkeitsfeld: site inspection, troubleshooting, sales support, RCA, Maschinendiagnose, Trainer in der Sulzer Akademie, technischer Berater

November - Dezember 2017
Technischer Berater bei der BP Deutschland Ruhroil GmbH im Bereich Pumpen Reliability Improvement

März 2016 – Oktober 2017
Leiter des Entwicklungsprojektes der Sulzer DOCBOX®
Online live monitoring System for trouble shooting & condition monitoring

2009 – heute
Erfahrung in Troubleshooting und Anlagenuntersuchungen für mehr als 10 Jahre, sowie Spezialist für Maschinenuntersuchungen an Pumpen und rotating equipment

2014 – 2015
Inbetriebnahme Leiter für den Lieferumfang von Sulzer Pumpen im Steinkohlekraftwerk GKM Block 9 in Mannheim (Speisewasser- und Fernwärmepumpen)

2011 - 2014
Bau- und Inbetriebnahme Leiter für Sulzer Pumpen im Steinkohlekraftwerk RWE Eemshaven/Niederlande (Speisewasserpumpen)

2010 – 2011
Stellvertretender Bauleiter für Sulzer Pumpen im Steinkohlekraftwerk Hitachi Rotterdam/ Niederlande (Speisewasserpumpen)

2007 – 2009
Projektmanager für Retrofit Projekte im Technischen Service bei Sulzer Pumpen Deutschland GmbH für Spezial Projekte
•    Lieferung von speziellen Mehrstufigen Pumpen und „reverse running pumps“ [Turbinen]
•    Projektmanager für den Retrofit einer 72 Jahre alten Speicherpumpe in der Schweiz

2004 - 2007
Student im dualen Studium bei Sulzer Pumpen GmbH im Bereich Retrofit

Spezielle Kenntnisse in der Maschinendiagnose
(Schwingungsanalyse), Systemanalyse, thermal imaging,
Schadensdiagnose, condition monitoring & trouble shooting

SEW EURODRIVE GmbH

SEW-EURODRIVE ist mit 16 Fertigungswerken und 79 Drive Technology Centern in 50 Ländern einer der internationalen Marktführer der Antriebstechnik und -automatisierung. Das inhabergeführte Familienunternehmen wurde 1931 in Bruchsal gegründet. Mit aktuell mehr als 17.000 Beschäftigten erwirtschaftet es heute über 3 Milliarden Euro Umsatz.
Das Unternehmen liefert Produkte und Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette und bewegt unzählige Maschinen und Anlagen in vielen Branchen. Das Spektrum erstreckt sich von Motoren, Getrieben und Antriebselektronik über Life Cycle Services bis zur Maschinen- und Fabrikautomatisierung.
Aus Baukastensystemen werden die passenden Komponenten zusammengestellt. Darüber hinaus kann man aus vorkonfektionierten Paketlösungen, MAXOLUTION®-Systemen oder speziell zugeschnittenen Teilsystemen wählen. Das sind gemeinsam mit dem Kunden entwickelte Antriebslösungen, die auf dem umfangreichen Baukastensystem basieren, aber einen größeren Engineeringanteil aufweisen.